Schulfach/ Lernen lernen

Aus SchulbuchWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite basiert auf dem Inhalt des Abschnitts "Lernen lernen" auf der Seite Allgemeine Informationen.

  • Das Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg hat eine Methodenmappe für die Jahrgangsstufen 5 - 11 zusammengestellt. Man findet sie, indem man in dem Kasten auf der linken Seite zunächst auf "Profil" klickt und in dem dann erscheinenden Untermenü auf "Methodenkompetenz". Man kann die Übersichtsseite dazu auch mit diesem direkten Link erreichen.

5-Schritte-Lesemethode

Wenn man mit einer Suchmaschine nach der „5-Schritt-Lesemethode“ im Internet sucht, findet man eine Fülle von Informationen. Wenn das nicht ausreicht, kann man auch es auch noch mit „SQ3R Methode“ probieren.

Eine Unterrichtseinheit zu dieser Methode an beruflichen Schulen könnte man mit einigen der gefundenen Seiten so aufbauen:

Zunächst erarbeitet man die Methode mit Hilfe eines Arbeitsblatts von Herrn Spittau. Zusätzlich zu diesem Arbeitsblatt benötigt man etwa eine Seite Übungstext.

Als Gedächtnisstütze für das Gelernte eignen sich eine kurze, vom Klett-Verlag veröffentlichte Zusammenfassung mit Bildern oder ein Schüler-Arbeitsblatt von Michael Hänsel. Eine ganz kurze Zusammenfassung gibt es von Michael Reschke.

Verständliches Schreiben

Nicht direkt zu diesem Thema passt das Buch von Ingehard Langer, Friedemann Schulz von Thun, Reinhard Tausch "Sich verständlich ausdrücken", 9. Auflage, Ernst Reinhardt Verlag, München, Basel 2011 (ISBN 978-3-497-02205-2). Weil es viel mit dem Prozess der Lernens zu tun hat, soll es hier kurz beschrieben werden:

Das Anliegen des Buches ist, verständliches Schreiben zu vermitteln.

Es baut auf wissenschaftlichen Untersuchungen über die Verständlichkeit von Texten auf. Bei denen ergaben sich vier Merkmale, von denen die Verständlichkeit abhängt. Diese sind

  • Einfachheit
  • Gliederung/Ordnung
  • Kürze/Prägnanz
  • Anregende Zusätze

Diese Merkmale kann man auf einer fünfstufigen Skala (++, +, 0, -, --) getrennt voneinander beurteilen. Optimal verständliche Texte zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei Einfachheit und Gliederung/Ordnung jeweils bei "++" liegen, bei Kürze/Prägnanz und Anregenden Zusätzen bei "0" oder "+" liegen.

Im ersten Teil werden die Merkmale erklärt. In Übungsteilen lernt man zunächst, die Ausprägung der Merkmale in Texten zu beurteilen. In weiteren Übungen soll man Texte jeweils in Bezug auf ein einzelnes Merkmal verbessern. Die nächsten Übungen bestehen darin, alle vier Merkmale bei Verbesserungen zu berücksichtigen. Schließlich versucht man, selbst gut verständliche Texte zu schreiben.

Der zweite Teil besteht aus einer Beispielsammlung, welche leicht und schwer verständliche Texte enthält.

Im Teil drei geht es um verständliche Texte im Unterricht und um das Arbeiten in kleinen Gruppen.

Der nächste Teil behandelt das personenzentriertes Schreiben.

Im fünften und letzten Teil werden die wissenschaftlichen Belege vorgestellt.

Weitere Informationen dazu findet man in der Wikipedia in dem Artikel "Hamburger Verständlichkeitskonzept".