Schulfach/ Musik

Aus SchulbuchWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Stoffverteilungspläne zu diesem Fach findet man in der Kategorie Stoffverteilungsplan/ Musik.

[bearbeiten] Webseiten

  • Im vom Franz-Ludwig-Gymnasiums in Bamberg betriebenen FLG-Wiki gibt es Seiten zum Schulfach Musik.
  • Eine Seite, die Kindern und Jugendlichen die Musik näher bringen will, ist Notenmax, die virtuelle Musikschule. Dort gibt es kleine Filme und Geschichten rund um Noten und Instrumente. Man kann auch auf einem virtuellen Klavier einstimmig spielen. Aus den Infos für Schulen, die auf dieser Seite angegeben sind, geht hervor, dass die virtuelle Musikschule für die musikalische Früherziehung in der 1. - 5. Jahrgangsstufe konzipiert ist und sich inhaltlich am Lehrplan des Verbands deutscher Musikschulen (VDM) orientiert. Diese Seite benötigt den Flash Player 6 oder höher zum Abspielen der Musik und Videos.
  • Interaktive Online-Programme, mit denen man musikalische Grundfertigkeiten und musiktheoretisches Grundwissen erweitern und festigen kann, findet man auf einer Seite http://www.musikwissenschaften.de. Man findet dort auch einen Notenblatt-Drucker.

[bearbeiten] Musiksoftware

  • Ein Übersichtsartikel über Notensatzprogramme in der Wikipedia.
  • Ein Programm, mit dem man Musikstücke setzen und auf dem Computer abspielen kann, ist Rosegarden. Derzeit (22.5.2010) gibt es die Version 10.02 ("Thorn"). Den Angaben auf der Infobox des Programm zufolge kann man es nach den Regeln der GNU General Public License Version 2 verwenden. Wenn man das Betriebssystem Ubuntu verwendet, kann man das Programm einfach herunterladen und verwenden. Auf einer Tipps und Tricks-Seite ist beschrieben, wie das geht. Über dieses Programm und die Hintergründe seiner Entstehung kann man sich auf der der englischsprachigen Webseite des Projekts informieren. Auf der FAQ-Seite findet man neben Informationen zur Behebung von Problemen auch eine Auskunft darüber, unter welchen Umständen das Programm unter Windows verfügbar werden könnte: Es gibt wohl jemanden, der in der Lage wäre, das Programm entsprechend anzupassen, er bräuchte aber eine Bezahlung für diese Arbeit.
  • GNU LilyPond ist ein kostenloses Notensatzprogramm ohne graphische Eingabeschnittstelle, das versucht, ein optisch "schönes" Notenbild zu erzeugen. Dieses Programm wird von Rosegarden zum Drucken der Notenblätter verwendet. Man arbeitet so, dass man einen Text in eine Datei mit der Erweiterung .ly schreibt, aus dem das Programm die Notenblätter für den Druck und/oder MIDI-Dateien zum Vorspielen erzeugt. Einen ersten Eindruck dieser Vorgehensweise vermittelt die Seite Text-Eingabe. Detaillierter wird es im LilyPond – Learning Manual erklärt. Vom Downloadbereich der LilyPond-Webseite kann man Versionen für verschiedene Betriebssysteme herunterladen. Die Technik, wie man die Noten als Text notiert, hat sich im Lauf der Zeit gelegentlich geändert, es gibt aber Konverter, mit deren Hilfe man auch alte .ly-Dateien verwenden kann. Eine Reihe von Programmen verwenden oder ergänzen LilyPond. So soll es z.B. mit dem Plugin OOoLilyPond (englisch) möglich sein, Notenmaterial in OpenOffice-Dokumenten zu verwenden.
  • Mit dem freien Notensatzprogramm MuseScore kann man Partituren und Notenblätter erzeugen, drucken und abspielen. Dem Handbuch ist zu entnehmen, dass es eine Reihe verschiedener Datenformate verwenden kann, beispielsweise um Daten mit anderen Programmen auszutauschen. MuseScore wurde anscheinend zum Setzen von einigen der auf der Seite Kinder wollen singen gesammelten Lieder verwendet (siehe unten).

[bearbeiten] Quellen für Musik

Noten, MIDI-Dateien etc.

  • Free Sheet Music ist eine Bewegung, die gemeinfreie Musik zur Verfügung stellt.
  • Auf der englischsprachigen Homepage des Mutopia Projekts findet man derzeit (22. Mai 2010) 1671 Musikstücke, deren Urheberrecht abgelaufen ist und die man kostenlos herunterladen und verwenden darf. Die Musikstücke stehen in verschiedenen Formaten, z.B. für LilyPond, MIDI, PDF, vorzugsweise unter einer Creative-Commons-Linzenz zur Verfügung. Die genauen Nutzungsbedingungen, Dateiformate etc. findet man bei den jeweiligen Musikstücken auf der Webseite.
  • Das in der Wikipedia beschriebene International Music Score Library Project (Petrucci-Bibliothek) stellt eingescannte Musiknoten (ca. 5000 Stand 29. April 2007, ca. 15000 Werke im Mai 2009) zur Verfügung.
  • Über die Wikipedia kann man Musik finden. Beispiel: Über die Seite von Beethovens 9. Symphonie findet man im Abschnitt Weblinks Material dazu, u.a. MIDI-Dateien (z.B. 4. Satz) zu dem Werk. Auch einen Link, unter dem man die Originalhandschrift anschauen kann, findet man dort.
  • Etwa 160 Kinderlieder (Stand 14.9.2013), die frei kopiert werden dürfen, findet man auf der Seite kinder-wollen-singen.de. Die Lieder sind vor allem für Kindergärten und für die Vorschulerziehung gedacht. Zu vielen der Lieder sind die Quellen für die Notensatzprogramme LilyPond oder MuseScore verfügbar, und man hat eine Liste weiterer Seiten mit Musiknoten zusammengestellt. Offenbar auf der Basis dieser Lieder sind inzwischen (21.11.2011) einige Liederbücher entstanden:
Persönliche Werkzeuge